Letztes Feedback

Meta





 

Wir kommen!

Ich wünsche ein wundervolles neues Jahr und viel Glück für die guten Vorsätze!
Ich hoffe ihr seid in Deutschland ordentlich rein gerutscht.
 
Ein kleiner Rückblick:
Wir haben letztlich das Angebot von Dennis (unser Chef vom Mountain View Motel) angenommen und uns dafür entschieden zu zweit das Motel einige Wochen gegen Bezahlung zu leiten.
Unser Boss hat eine Zweitwohnung in Auckland, in welcher er die Feiertage verbringt. Ich würde es wahrscheinlich ebenso tun, da Ohakune (den Sommer über) einfach nicht viel bietet.
Somit führten wir das Motel einige Wochen lang, d. h. wir mussten uns um ALLES kümmern - Betten machen, Zimmer reinigen (diese Arbeit habe ich hauptsächlich - Klischee halber - Rebecca überlassen ;-) ), Arbeit an der Rezeption (Zimmer buchen, Gäste betreuen etc.) usw. .
Weihnachten mussten wir ebenso arbeiten, aufgrund dessen wurden die Festlichkeiten eher schlicht gehalten, aber wir haben uns, mit 3 anderen Deutschen, ein wundervolles Festessen gezaubert und anschließend den Abend miteinander verbracht.
Den 26. & 27. haben wir frei bekommen. Diese Zeit haben wir genutzt um einen Ausflug nach Wanganui zu machen. Wir waren im Kino und haben uns den Hobbit angesehn und haben einen Trip zum schwarzen Strand gemacht (wortwörtlich - Bilder folgen).
Für Silvester haben wir uns Karten für ein drei tägiges Festival gekauft, genannt La De Da. Am 30.12. haben wir uns zum genannten Festival begeben und dort gecampt.
Der Neujahrsakt ansich ist eher ernüchternd ausgefallen, ein kurzer Countdown mit einem sehr kleinen Feuerwerk hat das Jahr 2013 eingeleitet. Dies ist verständlich, da hier Sommer ist und die Waldbrandgefahr dementsprechend hoch ist - anders als bei uns.
Am Morgen des 1.1.2013 war das ganze Spektakel auch schonwieder vorbei, somit ging es zurück nach Ohakune.
Am 3.1. war es dann soweit: Besuch aus Deutschland
Ich fuhr zurück nach Auckland um meinen Freund Lars vom Flughafen abzuholen. Er hat eine 3 tägige Reise auf sich genommen um mich in Neuseeland zu besuchen, für 2 Wochen.
Wir haben uns entschieden eine Nacht in Auckland zu bleiben und feierten das Wiedersehen in einigen Nachtlokalen. Am nächsten Tag machten wir uns zurück nach Ohakune, da wir (Rebecca & Ich) noch bis zum 7.1. arbeiten mussten.
Lars hat natürlich ein Zimmer bei uns bekommen und wir verbrachten 3 schöne Tage mit Wanderungen und einem Besuch in einer Kletterhalle. Wir dachten: "Ein bisschen klettern, was macht das schon." Aber es war wesentlich anstrengender und spaßiger als gedacht.
Nun begeben wir uns nach Wellington, die Hauptstadt Neuseelands. Wir werden dort einige Tage verbringen und nehmen anschließend die Fähre zur Südinsel.
Ich bin unglaublich gespannt!

18.1.13 02:36

Letzte Einträge: Never Go Downstairs, Willkommen in Mordor, Wir kommen!

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen